Marika in den USA IV: Hardcore Crush – Fermentation Analysis

Jungwinzerin Marika Böhme ist unterwegs im Weinanbaugebiet Willamette Valley, Oregon. Ihre Erlebnisberichte können Sie in den nächsten Monaten hier oder direkt unter marika.boehme-toechter.de verfolgen. 

Nach gut zwei Erntewochen schlug das Wetter um und ein unbarmherziger Dauerregen setzte ein. Das bedeutete eine Menge Arbeit um so viele Trauben wie möglich zu verarbeiten. Mein Verantwortungsbereich während des gesamten Herbstes war die Gärüberwachung. Das hieß, täglich von jedem Fermenter Proben (Samples) zu entnehmen und zu filtrieren.

Preparing the funnels and filter pads

Preparing the funnels and filter pads

Pulling the samples

Pulling the samples

Filtering the samples

Filtering the samples

Im Anschluss folgte eine Analyse aller Proben auf ihre Grad Brix, ihren pH-Wert und ihre Temperatur. Der pH-Wert gibt Aufschluss über den Säuregrad. Den pH-Wert einer Probe zu kennen, ist daher sehr wichtig für das Säuremanagement. Das Weinjahr in Oregon hat vor allem Trauben mit hohen pH-Werten hervorgebracht, weshalb das Keller-Team viele Weinsäurezusätze machen musste.

Looking for Brix with a Density Meter

Looking for Brix with a Density Meter

pH-Meter and Ferment sheets

pH-Meter and Ferment sheets

Sample box

Sample box

Alle roten Fermenter unter 10% Brix werden zusätzlich auf die Stärke der vorhandenen Phenole mit einem Photometer im Wellenlängenbereich 280 bestimmt. Die Phenole umfassen sowohl die Farbstoffe als auch die Tannine und bestimmen im Wesentlichen die Intensität und Ausprägung der Farbe sowie den Geschmack und Körper eines Weines. Diese sind von besonderem Interesse, denn das Ergebnis entscheidet über den Extraktionsverlauf eines Weines im weiteren Gärprozess.

Cuvettes - Running the two eighties

Cuvettes - Running the two eighties

In Spitzenzeiten hatte ich 130 rote Fermenter und 35 weiße für unsere Winemaker vorzubereiten.

Samples at the beginning of the harvest

Samples at the beginning of the harvest

Samples at the end of the harvest

Samples at the end of the harvest

Nach getaner Arbeit wurden täglich alle Samples von Headwinemaker Laurent Montalieu sowie den Winemakern Anne Sery und Bruno Corneaux verkostet. Sie bestimmten im Anschluss über alle weiteren Produktionsschritte.

Wann immer Zeit dazu war, konnte ich weitere Arbeiten im Keller übernehmen und unser Team bei der Traubenverarbeitung, der Behandlung von Mosten und Maische sowie der Extraktion unterstützen.